"Bringing out the Thrash" war ein für dieses Demo weise gewählter Titel, denn es scheint so, als hätten Wrath Attack eben jenen draussen beim Müll vergessen.

Aber fangen wir ganz von vorne an. Wrath Attack wurden gegen Ende 2007 gegründet, nachdem das Line Up komplett war, wurden zwei Stücke komponiert und das Demo aufgenommen, nach der zweiten Probe. So klingt es dann leider auch.

Beide Stücke sind untere Durchschnittsware und das Einzige, was auf "Bringing out the Thrash" aggressiv wirkt, ist der Gesang. Schlagzeug und Gitarren sind dafür einfach viel zu langsam. Einige Teile der Gitarrenarbeit sind zwar wirklich gut gelungen und bleiben auch hängen, aber einfach viel zu langsam. Besonders beim Schlagzeug ist dies sehr auffällig.

Da das Demo auf der Homepage der Band kostenlos zum Download bereit steht, kann jeder, der sich dafür interessiert ja mal die knapp siebeneinhalb Minuten erübrigen und hinein hören. Ich hoffe, dass die Band mit ihrem nächsten Werk mehr zu bieten haben wird.
4/13

André Müller (Schwermetall.ch)

Back to list