Süffiger Party-Thrash mit räudigem Proberaumsound. So schlecht, dass es schon wieder richtig gut ist. Viel mehr gibt es über „Wasted“, das Demo der norwegischen Band WRATH ATTACK, nicht zu sagen. Da das aber für eine Rezension doch recht wenig wäre, erzähle ich euch jetzt noch die Geschichte des Duos. Sänger Jan suchte sich einige Kumpels zusammen und nahm mit ihnen das erste Demo „Bringing out the THRASH“ auf. Die anderen Jungs wollten danach nicht mehr, zuviel Arbeit und so, auf einmal war Jan also Sänger, Gitarrist, Bassist, alles auf einmal. Zur Unterstützung holte er sich dann Martin ans Schlagzeug, und in dieser Konstellation haben die beiden nun „Wasted“ zusammengezimmert. Das Ganze erinnert ein wenig an STEELPREACHER, nur mit Old School-thrashigeren Vocals, und die amüsanten Songtitel geben noch ein paar Extrapunkte. Auf dem Demo steht übrigens folgendes geschrieben: „Warning! The consumption of alcohol has proven to increase the overall quality of this music.“ Dem kann ich nur zustimmen. „Wasted“ wird wahrscheinlich mein Festival-Partykracher beim nächsten am-Auto-Saufgelage. 6/10

Thunderhead (metal-district.de)

Back to list